9999 ETAGE

ETAGE

Video /Sound /Duftinstallation

14.10. – 18.11 2018

Eröffnung: Samstag 13.10.2018 , 19 Uhr

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einer Zeitmaschine und reisen mit Lichtgeschwindigkeit ins Jahr 9999.

In diesen weit entfernt liegenden Zeit-Raum hat sich die Ausstellung des Künstlerkollektivs ETAGE eingenistet.
Der Kunstverein Neuhausen dient dabei als temporäre Plattform oder auch als Bühne für Untersuchungen, Spekulationen und Fragen über die Zukunft und über die Beschaffenheit von Kunst, Gesellschaft und Umwelt. Wird es überhaupt noch Kunst geben? Welches Klima wird auf dem terrestrischen Planeten herrschen?
Existiert die Erde überhaupt noch?
Letztendlich sind es Fragen, deren Antworten wir aus der Jetzt-Perspektive nicht geben können und die sich auch unserer Vorstellungskraft entziehen.

Das Künstlerkollektiv ETAGE flottiert frei in Raum und Zeit und füllt dieses Vakuum mit eigenen Informationen und Spekulationen: Das raum- und zeitbasierte Ausstellungssetting stützt sich u.a. auf wissenschaftliches Material, das durch Erfindungen und humorvolle Spekulationen ergänzt wird, wodurch das Unvorstellbare näher rückt und anschaulich gemacht wird.

Abb.: ETAGE, Mirror Ball (Weltdisco), installation in situ

MIRROR BALL- ETAGE @ Ginster Bauer

Das Künstlerkollektiv ETAGE existiert seit 2005 und versteht sich als Labor, das aus zwei realen und fünf fiktiven Mitgliedern besteht.
http://www.e-tage.com

Mit freundlicher Unterstützung:
Kommune Neuhausen/Fildern, Regierungspräsidium Stuttgart,
DLO Veranstaltungstechnik Neuhausen/Fildern

FINISSAGE: Sonntag, 18.11.2018, 15 Uhr

KVN PROJEKTRAUM
Rupert-Mayer-Kapelle Rupert-Mayer-Str. 68 B DE 73765 Neuhausen/Fildern

Cell: +49 (0) 172/ 545 1345 kv.neuhausen@gmail.com
https://kvnneuhausen.wordpress.com

Öffnungszeiten während laufender Ausstellungen:
Samstag und Sonntag: 14-18 Uhr
oder nach Vereinbarung: kv.neuhausen@gmail.com

Begegnung etage

Bildnachweis: Begegnungen auf Feuerland, Fotografien von Martin Gusinde 1918–1924, Hatje Cantz 2015, S.100

Die ETAGE ist eine Künstlergruppe mit fünf fiktiven und zwei realen Mitgliedern.

Die ETAGE beschäftigt sich mit der fiktionalen Öffnung des linearen Zeitstrahls zu einer räumlichen Struktur, in der Bewegungen in alle Richtungen möglich sind.
Die ETAGE hebt die Auffassung von linearer Zeit und manifestem Raum auf. Diese Auflösung schafft unzählige Möglichkeiten.
Für die ETAGE ist es die Chance sich permanent neu zu erfinden. Es beginnt ein Spiel. Zwei frei bewegliche Spiegel, die das Licht endlos spiegeln.
Kann Licht müde werden? In welchem Raum verschwindet das Licht, das endlos hin- und her reflektiert?
Unendliche Räume werden geöffnet und geschlossen. Raum und Zeit werden gedehnt, gestaucht und gekreuzt. Der Blick wird auf die Grenzen gelenkt.
Werden Gegenstände müde? In welchen Räumen verschwinden sie?

Die ETAGE eröffnet den Zugriff auf eine neue Dimension, spinnt ein Netz, um etwas zu fassen, was sich außerhalb unserer Vorstellung bewegt.
Die ETAGE gibt ihm eine Form und nimmt sie ihm wieder. Die ETAGE gibt ihm einen Namen und ändert ihn.
Die ETAGE gibt ihm Material und setzt es in Beziehung.
Die ETAGE denkt das Unmögliche und bildet es ab.
Die ETAGE ist ein Labor.

The ETAGE is a collective of artists consisting of 2 real and 5 fictional members.
It focuses on the fictional opening of the linear timeline into a spacial structure in which movement in all directions is possible.
The Etage declares the notion of both linear time and manifest space a game.
It revokes them.
As artists we transcend limits and answer in our own way. Two freely movable mirrors which reflect light endlessly.
Can light tire?
Into which space does the light, which reflects back and forth endlessly, disappear?
Infinite rooms are opened and closed.
Space and time are stretched, compressed and crossed.
Sight is directed to the limits. Do objects tire? Into which spaces do they disappear?
The Etage opens access to a new dimension, spins a web in order to grasp something which is moving beyond our imagination.
The Etage gives it a shape and takes it away again.
The Etage gives it a name and changes it.
The Etage materializes it and gives it relativity.
The Etage thinks the impossible and depicts it.
The Etage is a laboratory.

http://www.e-tage.com

Mit freundlicher Unterstützung:
Regierungspräsidium Stuttgart, Kommune Neuhausen, DLO Veranstaltungstechnik, Neuhausen/Fildern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.