JARDIN DES PARFUMS seit 2018 – Langzeitprojekt

Im April und im September nehmen wir wieder Pflanzenspenden entgegen.

Georg Winter, Tanzpflanz-Plan, 19. Juni 2020

Der „Jardins de Parfums“ wird nicht nur jährlich neu bepflanzt, der Duftgarten wird auch künstlerisch immer wieder neu bespielt. Eine Saatgutmischung aus Sommerblumen, die Georg Winter für den Kultursommer 2020 in Graz/A. zusammenstellen ließ, wird mit tänzerischen Bewegungen über dem Rundbeet ausgebracht. Das Saatgut ist so beschaffen. dass es sich nach dem Prinzip der Selbstorganisation, von Jahr zu Jahr neu aussamt.
Fotos: © Kai Bauer

Informationen:
http://www.tanzpflanzplan.at
http://www.kulturjahr2020.at

Stand Sommer 2020 Fotos:© KVN

Der JARDIN DES PARFUMS entstand im Rahmen des mehrteiligen Ausstellungsprojekts „LUSTGARTEN – Jardin des Delices“ im Außenbereich des KVN Projektraumes im Sommer 2018.

Das aus KVN-Mitgliedern bestehende „Gartenkollektiv“ legte einen runden Duftgarten an, der in formaler Hinsicht die rosettenartige Rundform am Ostgiebel der Jesuitenkapelle aufgreift und mit der Referenz an einen ehemaligen Klostergarten spielt.

Header: © Roberto Bulgrin 6/2018

fig.1: © KV NEUHAUSEN 5/2018:
fig.2: © Janis Rozkalns 6/2018

Nachdem das „Feld“ bearbeitet war, erfolgte die Bepflanzung durch Gaben der Mitglieder und durch Pflanzenspenden, die Neuhauser Bürger*innen aus ihren Gärten ausgegraben, vorbeigebracht und vor Ort eingegraben haben. Kräuter und Duftpflanzen (Minze, Melisse, Lavendel, Rosmarin, Basilikum, Levkojen, Nelken, Ringelblumen, u.a.) aus Neuhäuser Gärten wurden dabei in den JARDIN DES PARFUM transplantiert und verströmen in den Sommermonaten ein vielfältiges Duft- und Geschmacksbouquet.
Der JARDIN DES PARFUMS soll auch in den nächsten Jahren weiter kommunitär bepflanzt und die Erträge sollen gemeinschaftlich geerntet und geteilt werden.

In den Sommer- und Herbstmonaten werden die Kräuter vom KVN Küchenkollektiv verarbeitet und bei den Ausstellungseröffnungen auch zur Degustation z.B. in Cocktails angeboten.

Der Jardin des Parfums konnte mit freundlicher Unterstützung des Grünflächenamtes/Baubetriebshof der Kommune Neuhausen, des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Land Baden-Württemberg, der Neuhausener Bevölkerung und der Mitglieder des KVN realisiert werden.

Foto © Roberto Bulgrin 2018
Kontakt für Pflanzenabgabe: kv.neuhausen@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.